Textversion

Allgemein:

Startseite

Netzwerke

Kontakt

Impressum

Datenschutzerklärung

Compliance Leitlinie

Sonntag, 5. Juni 2022
Teilnahme am 55. Jahreskongress des Verbandes Deutscher Lokalzeitungen

Um meinen Projektpartner aus dem Bereich "Mediendrohne" zu zittieren:

" 55. Jahreskongress des Verbandes Deutscher Lokalzeitungen. Wolfgang Kubicki (FDP) interessiert sich für die Mediendrohne. Sein Kommentar: Macht weiter damit… ! " ....und ja, das werden wir gewiss tun !

P.S. Mit einem Klick auf die Überschrift kommt man zum Verband /ub

Sonntag, 5. Juni 2022
Den Nachwuchs fordern & fördern ! Schülerpraktika bei www.lech-tec.de

Bereits in der Woche vor Ostern 2022 konnten wir mit fast 1 jährigem Verzug (Pandemie) unsere Schülerpraktikantin Pia K. begrüßen. Mit viel Eifer begleitete mich Pia im Alltag - vom Kundengespräch / Beratung über die Prozesse rund ums Drohnenspital (EU) aber auch Werkstattstunden (inklusive dem Anfertigen einer kleinen Skulptur zum Thema "Unbemannte Fernerkundung". Natürlich durfte die Zeit auf dem Flugplatz nicht fehlen und es zeigte sich, dass Pia trotz des böigen Winds mit dem Midi-Size-Multikopter gut zurecht kam.
Dem Abschlussgespräch nach will Pia weiter den wirtschaftlichen Bildungszweig verfolgen, die Zielrichtung "Luftfahrt" sei jedoch vorgemerkt weil sich die Faszination für bemannte / unbemannte Luftfahrt sowie die verbundene Technik während des Praktikums bewiesen habe......was will man mehr ? ;-) /ub

Sonntag, 14. November 2021
Erste Photovoltaik-Befliegung mittels DJI Mavic 2 EA RTK

Im August 2021 führte www.lech-tec.de erneut für Lebherz&Partner, Aachen die Befliegung einer PV-Großanlage durch. Erstmals wurde hierzu ein DJI Mavic 2 Enterprise Advanced inklusive RTK-Modul eingesetzt.

Fazit: Das System ist für die Inspektion und Erkennung von Schäden oder Mängeln an solchen Anlagen aus eigener Sicht sehr gut geeignet. Dies, auch wenn das ein oder andere Detail gelegentlich gewöhnungsbedürftig erscheint. Es stellt, im besonderen durch seine geringe Größe und die einfache Bedienung auch für die höherwertigen Flugdienstleistungen unter den nun geltenden LuftR Regelungen ein wirklich geeignetes Arbeitsmittel dar.
Die Leistung der Sensoren konnte durchweg überzeugen.

Sonntag, 14. November 2021
Flugdienstleistung für Forschungsprojekt der TU Ilmenau

Im Mai 2021 führte www.lech-tec.de federführend für die Flugdurchführung mit der TU Ilmenau Meßflüge in Zusammenhang mit einem dortigen Projekt zum Thema "Kooperatives Passivradar" durch.
Die Flugdienstleistung fand in seit längerer Zeit hoch geschätzter Zusammenarbeit mit Dr. Axel Weckschmied / HEXAPILOTS statt. Es kamen dabei eigene Standartkopter als Meßplattformen sowie COTs Kopter als Flugziel / Signatur aber auch zur Dokumentation zum Einsatz.
Erste Interpretationen der "Big-Data" / Meßdaten lassen respektable Ergebnisse erwarten.
Die Flugdienstleistung mündete in einem gemeinsamen Bericht im DROHNENmagazin, Ausgabe 3/2021, Seite 22 ff.

An dieser Stelle sei an den leider viel zu früh verstorbenen Frank Potthast, Redakteur des DROHNENmagazins, erinnert. Er hatte unseren Bericht während der Erstellung begleitet.
Frank - Du wirst uns, Du wirst mir fehlen ! / ub


Sonntag, 14. November 2021
Flugzieldarstellung / Systemevaluation in der Eifel

Im Juni 2021 war www.lech-tec.de im Auftrag eines Meckenheimer Integrators für Behörden und Rüstung beim MFG Meckenheim e.V. zu Gast. Hier konnten wir innerhalb von 4 Kampagnentagen von den ersten Tests eines EO/IR Systems bishin zur Vollabnahme durch den Auftraggeber mit unseren verschiedenen Drohnensystemen begleiten und unterstützen.
Die Mitglieder des MFG Meckenheim haben uns dabei kompetent und zuvorkommend unterstützt - und wir durften ebenfalls interessante Entwicklungen in der Modelltechnik im Flug erleben.
In der Retrospektive stimmt es nachdenklich, ein paar Wochen oder Tage vor der Flutkatastrophe noch durch die schönen Eifeldörfer und -städte gefahren zu sein..... / ub

Sonntag, 30. August 2020
MdL Zippel (Thur) in Altenburg EDAC...und die Zeitungsdrohne...

Im August war (mit gebotenem Abstand) MdL Zippel im Makerspace in Altenburg und informierte sich über die Neuerungen und vor allem, die Perspektiven am Flugplatz in Verbindung mit der unbemannten Luftfahrt.
Seit dem Etablieren der Betriebsmitteilung kann hier regulär bemannter und unbemannter Luftverkehr stattfinden. Hier wurde grundlegend Neues geschaffen und alle Beteiligten freuen sich, mit fundiertem Wissen ein Novum geschaffen zu haben - auch wenn für manchen dies offensichtlich noch nicht greifbar ist..... ;-) Aber hierfür gibt es z.B. die "Drohnentage" um dieses Bestreben im Fach-/Luftfahrtkreis kundzutun - besser - um künftige Nutzer anzusprechen.

Während der Anwesenheit Herrn Zippels unternahm einer der Lastkopter für die Verbundlogistik aus hiesigem Haus in Zusammenarbeit mit Dr. Axel Weckschmied / HEXAPILOTs seinen Prüf-/Einstellflug nachdem er Tags zuvor aufgebaut worden war.

Many happies @ EDAC ! / ub

Donnerstag, 5. März 2020
Nachlese GPEC 2020 - Frankfurt am Main

Sehr geehrter Interessent / Leser,

"Wir" vom Jointventure "c5uav" möchten uns an dieser Stelle für Ihr Interesse und die vielen langen und tiefgehenden Gespräche im Zusammenhang mit unseren Produkten und unseres systemischen Ansatzes bezüglich des Einsatzes von RPAS in BOS / Behörden ganz herzlich bedanken.

Derzeit befindet sich der gezeigte Multikopter bereits in der Endausrüstung und geht umgehend in die Flugerprobung.

Unser Ziel ist, zeitnah über ein auf Ihre Bedürfnisse taktisch abgestimmtes Größen- und Plattformportfolio zurückgreifen zu können. Hier freuen wir uns auf mögliche, weitere Gespräche sowie gemeinsame Versuche.

Mit den üblichen "Many happies....!" sowie "Take care, stay safe...! / ub

Donnerstag, 13. Dezember 2018
Review: Mitteldeutsche Drohnenfachtage zu Zivilschutz, BOS sowie Agrarthemen

Ich möchte mich an dieser Stelle für die vielen interessanten Gespräche anlässlich der mitteldeutschen Drohnenfachtage sowie den beiden Netzwerktreffen - bedanken. Schön fand ich, dass sich so viele Besucher unter dem "Dark Tower" und damit bei meinen Partnern des c5uav-Jointventures eingefunden haben.

Mein Dank richtet sich besonders auch an alle Mitwirkenden des Flughafens sowie den Gemeinden, Verbänden und Behörden, an alle Referenten, hier für deren individuelles Engagement sowie für unseren Austausch vor Publikum. Die Einigkeit im Handeln und dem Bestreben für und in der Luftfahrt sowie die herausragenden und zukunftsweisenden Inhalte der Vorträge sind von vielen Seite aus sehr positiv wahrgenommen worden.

So wurden neben den Vorträgen auch individuelle Multikopter von uns sowie Partnern (Hexapilots / Dr. Axel Weckschmied) im Flug demonstriert und deren Fähigkeiten, z.B. der Lasttransport auf den Umlauf des Towers dargestellt. Es wurde deutlich, dass Inhalte wie rechtliche Sicherheit, Anwenderspezifisches Design und pragmatische Lösung der Anwenderproblematik, aber auch die Integration in und die Zusammenarbeit mit der bemannten Luftfahrt, besonders für BOS Anwendungen enorm wichtig sind und hier mit Augenmerk auf den tatsächlichen Einsatzflugbetrieb entsprechende Erprobungs- und Trainingsmöglichkeiten, wie am Flugplatz Altenburg-Nobitz und dort weiter geplant entstehende, dringend benötigt werden. Hierzu wurden wir angefragt und stehen gerne - eben auch mit dem notwendigen Herzblut - umfassend zur Verfügung.

Das kommende Jahr wird Raum, Zeit und Ort/e für gemeinsames, wegweisendes Handeln im und im angrenzenden, Themengebiet der unbemannten Luftfahrt bieten. Hier werden wir in gemeinsamen Projekten die positiven Anwendungsfelder zu besetzen wissen. /ub

Dienstag, 12. Juni 2018
Harmonisierungsentschluss bezüglich Kenntnisnachweis / Sachkundenachweis für Steuerer von unbemannten Luftfahrzeugen durch das Europ. Parlament

Jeder deutsche Luftfahrzeugführer kann mit seiner deutschen Pilotenlizenz - im Allgemeinen jedenfalls - auch im Ausland entsprechend seiner Ausbildung und seiner individuellen Zulassung, Luftfahrzeuge mieten und führen.....

Dies gilt so leider (noch) nicht für gewerbliche Steuerer von unbemannten Luftfahrzeugen nach Erwerb des deutschen Kenntnis- oder Sachkundenachweises - denn hier ist das Luftrecht nicht harmonisiert. Umso mehr begrüßen wir den Ansatz des Europaparlaments - auch wenn ggfs. noch Schulungsmaßnahmen anfallen mögen - spätestens mit der einheitlichen Regelung wird dies die Flugdurchführung von Drohnenflügen im europäischen Ausland - deutlich vereinfachen.

Zum Weiterlesen klicken Sie bitte auf hiesige Artikelüberschrift.

P.S. das veröffentlichte Bild zeigt einen der www.lech-tec.de eigenen DJI Inspire 1 während des DFS Drone-Detection-Day, Langen, 2017 /ub

Montag, 11. Juni 2018
Infosecurity Europe 2018 / London

We, infotecs & www.lech-tec.de would like to say thank you for all the interesting and deep talks at the Infosecurity to upcoming customers, colleagues and people who shared their or our thougts within the wide spread theme of remote sensing by drones, safe & secure operation of them and a special thank you to the charming team of Bayern International for their support.
Seeing the drone as an network entity in the world wide web seems a novum to civil drone users, but out of our thougt, it will become the future in connection to all those well known themes eg. IoT, industry, building, logistic, even farming v4.0 (or did we reach even 5.0 ?) Please see also our english part @ www.c5uav.com and catch up soon !!!!

Wir, infotecs & www.lech-tec.de nahmen im Rahmen des Gemeinschaftsstandes Bayern an der Infosecurity 2018 in London teil. (Link zum Infotecs-Blog wie immer durch Anklicken der Überschrift erreichbar !!!) Wer sich nun fragt, was Drohnenbetrieb mit Informationssicherheit zu tun hat, den bitten wir, die Drohne sowie deren Nutz-Sensoriken als Bestandteile eines Netzwerks oder Sub-Netzwerkes anzusehen. Dies ist unser Ansatz, den künftigen Anforderungen im Drohnenbetrieb zu begegnen, sprich, mit der erprobten Verschlüsselungstechnik von infotecs und unserer Implementierung in das Drohnen-Gesamtsystem, gerecht zu werden. Wir stehen wie immer gerne für Ihre Fragen zur Verfügung und bedanken uns gleichfalls für die vielen interessanten Gespräche mit Messebesuchern wie auch für die hervorragende Unterstützung durch Bayern international. /ub

Ältere Beiträge

Anmelden

29.04.2013

www.lech-tec.de fliegt beim 1. strensys Partnertreffen auf dem Nockherberg

Wenngleich wegen ungünstiger, kurzfristig äußerlicher Umfeldbedingungen eine Vorführung der Einsatzmultikopter im Außenareal, inklusive der umfassenden Darstellung des Systems im Betrieb nicht möglich war, so konnten wir im Ausstellungssaal eine kleinere Variante im Flug demonstrieren. Es wurde deutlich, dass das System Multikopter besonders im Bereich der beim Partnertreffen formulierten Bedürfnisse in Form der technischen Überwachung von Solarparks Möglichkeiten bietet, die Kosteneffizienz bei der Materialprüfung und Überwachung vor Ort deutlich zu erhöhen.

Wir bedanken uns für die Einladung und freuen uns auf ein Wiedersehen.

02.07.2013

Die www-lech-tec.de GBR fliegt für Rohrer-Immobilien, München

Aufgrund Vermittlung ergab sich der Kontakt zwischen den beiden Unternehmen und nach kurzer Abstimmung ergab sich ein Projekt zum Fact-Finding auf Seiten Rohrer-Immobilien, München.

Der Luftbildflug wurde umgehend durch Herrn Rayer in Anwesenheit eines Angehörigen von Rohrer-Immobilien durchgeführt. Bei der Aufbereitung der Videodaten zur Veröffentlichung auf einem bekannten Internet-Portal war Herr Rayer zusätzlich behilflich.

Es zeigte sich hier, dass mittels Multikopter eine Befliegung auch von fliegerisch, engen Räumen aus, möglich ist und durch die Plattformeigenschaften Aufnahmen aus eindrucksvollen oder auch interessanten Perspektiven (Höhe – z.B. künftige Aussicht aus einem beliebigen Fenster im x-ten Stock) einfach und kostengünstig möglich sind.